Der Kosename Baby und seine Bedeutung

Der Kosename Baby und seine BedeutungBeim Kosename „Baby oder auch „Babe“ denkt sicherlich zunächst niemand an etwas Böses oder gar an schlechte Absichten. Im Gegenteil würde man wohl eher beschützt fühlen, jedenfalls als Frau. Doch gilt es zu differenzieren, wer „Baby“ sagt. Ist es der feste Freund? Ist es ein Mann, mit dem man eine kurze Liaison eingegangen ist? Frauen benutzen diesen Kosenamen seltenst, doch Männer durchströmt Testosteron eines Sondergleichen, wenn sie ihn verwenden können. Hier wichtige Unterschiede:

Männer, die eine Affäre präferieren, haben in den seltensten Fällen Spaß an Verantwortung. Sie mögen es unkompliziert und bevorzugen eine rein körperliche Beziehung nach Bedarf. Wenn in diesen Fällen der Mann die Partnerin „Baby“ nennt zeugt das zwar von einer gewissen Vertrautheit, die er der Partnerin entgegenbringt, jedoch ist diese recht oberflächlich zu bewerten. Möglicherweise ist es sogar so, dass er seine Partnerin nicht wirklich ernst nimmt, diese Affäre niemals mehr als eine Affäre sein wird (was dem Typen bereits klar ist) oder es ihm schlichtweg nicht wichtig ist, was außer Körperlichkeiten sonst passiert.

Nennt er seine Partnerin in einer rein freundschaftlichen Situation „Baby„, dann kann man davon ausgehen, dass er wilde Nächte liebt und die beste Freundin sein könnte…

In einer festen Beziehung hat er mit diesem Kosenamen sicherlich keine bösen Absichten. Frau sollte sich trotzdem fragen, was sie für einen Eindruck auf ihn macht: Ist sie vielleicht schusselig? Nicht selbständig genug? Oder sehr anhänglich? All diese Faktoren würden nämlich dafür sprechen, dass er vorrangig beschützen will. Denkbar wäre aber auch, dass er sehr dominant ist oder gerne bevormundet.

Der Kosename Baby und seine Bedeutung
3.6 (72%) 5 votes